GESETZLICHE INFORMATIONEN

GESETZLICHE
INFORMATIONEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON CAIRN LEGAL

1. Identität der Parteien

Cairn Legal GmbH (hiernach « Cairn Legal ») ist eine Zivilanwaltsgesellschaft in der Form einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung belgischen Rechts. Sie ist in Brüssel unter der Unternehmensnummer 0825.996.372 eingetragen. Ihre Partner und Mitarbeiter sind Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Brüssel (französischsprachige oder niederländische Kammer) . Sie unterliegen den Gesetzen, Verordnungen und dem anwaltlichen Standesrecht, so wie diese durch die belgischen Instanzen festgelegt sind.

Bei der Eröffnung einer Akte teilt der Kunde (hiernach „der Kunde“) seine Identität und Kontaktdaten mit. Diese Identität definiert den Kunden, welcher sich verpflichtet, Cairn Legal während der ganzen Dauer des Mandates über alle Änderungen in Bezug auf die übermittelten Daten zu informieren.

2. Objekt und Modalitäten des Mandatvertrages

Wenn der Kunde Cairn Legal eine Akte anvertraut, schließt er mit Cairn Legal einen Vertrag. Die Cairn Legal anvertrauten Aufgaben (hiernach „die Aufgaben“) werden i.d.R. mündlich vereinbart und, insoweit möglich, schriftlich bestätigt. Die Aufgaben sind ausschließlich Cairn Legal anvertraut, welche für ihre gute Erfüllung verantwortlich zeichnet. Cairn Legal verpflichtet sich dazu, die Aufgaben zeitnah und pflichtgemäß zu erfüllen und, nach Vorgabe und Zielsetzung des Kunden, das bestmögliche Resultat anzustreben. Cairn Legal wird alle zum Schutz der Interessen des Kunden nützlichen oder notwendigen Maßnahmen vorschlagen und umsetzen. Sie verpflichtet sich dazu, den Kunden regelmäßig über den Fortgang der Aufgaben zu informieren.

Der Kunde verpflichtet sich für die ganze Dauer der vertraglichen Bindung, Cairn Legal alle Informationen zu übermitteln, welche notwendig oder nützlich sind, um die Ziele des Kunden und die zu deren Erreichung notwendigen Mittel zu identifizieren, um die optimale Begleitung der Akte zu ermöglichen und um rationell die Durchsetzung der Ziele des Kunden erwirken zu können. Der Kunde verpflichtet sich weiter, die Unkosten und Honorare von Cairn Legal zu zahlen. Außer wenn anders vereinbart, ist der Kunde damit einverstanden, dass Cairn Legal mit ihm via E-Mail und/oder Telefax kommuniziert. Für den Fall, dass Cairn Legal dem Kunden ein Dokument übermittelt, welches dem Berufsgeheimnis unterliegt, erkennt der Kunde diesen Tatbestand an und verpflichtet sich, die hiermit verbundene Vertraulichkeit bedingungslos einzuhalten.

3. Zusammenarbeit

Cairn Legal wird die Aufgaben nach eigenem Ermessen unter seinen Partnern und Mitarbeitern frei verteilen. Cairn Legal kann zur Erfüllung der Aufgaben auch externe Rechtsanwälte beauftragen. Der Kunde wird über den für seine Akte verantwortlich zeichnenden Rechtsanwalt sowie gegebenenfalls den mit der effektiven Behandlung der Akte betrauten Rechtsanwalt informiert.

4. Honorare

Die Berechnungsmodalitäten der Honorare werden bei der Eröffnung der Akte vereinbart. Das Honorar kann pauschal oder variabel sein. Es kann im Voraus geschätzt und/oder teilweise resultatsbezogen sein („Success Fee“). Außer wenn anders vereinbart, wird das Honorar aufgrund von Stundensätzen berechnet. Diese Stundensätze werden für jede Akte aufgrund der in Belgien allgemein üblichen Kriterien angepasst. Dies Kriterien sind insbesondere: Streitwert, besondere Schwierigkeiten des Auftrages, Erfahrung und Fachkenntnis des behandelten Rechtsanwalts, Dringlichkeit, …

5. Unkosten und Auslagen

Unkosten sind Kosten, die Cairn Legal zur Erfüllung der Aufträge (hiernach „die Unkosten“) übernimmt. Sie werden bei Eröffnung der Akte pauschal festgelegt. Auslagen sind besondere Auslagen, die zur Erfüllung des Auftrages nötig sind (hiernach „die Auslagen“). Auslagen sind zum Bespiel Gerichtskosten, Gerichtsvollzieherkosten, für den Kunden ausgelegte Steuern und Taxen, externe Übersetzungskosten, Kosten von Wirtschaftsauskünften, Recherchen, Sachverständigenkosten, Fahrtkosten außerhalb der Region Brüssel-Hauptstadt usw.

Die Kosten sind durch den Kunden zu tragen. Der Kunde ist verpflichtet, die Kosten demjenigen zu vergüten, der sie ausgelegt hat. Sollte Cairn Legal die Kosten für den Kunden vorstrecken, werden diese ohne Aufpreis weiterberechnet. Der Kunde verpflichtet sich, diese Kosten unverzüglich zu begleichen.

6. Rechnungslegung

Cairn Legal kann für die Erledigung der Aufträge Vorschüsse beantragen. Cairn Legal übermittelt dem Kunden regelmäßig, im Prinzip alle zwei Monate, eine Aufstellung der erfolgten Leistungen sowie eine Zahlungsaufforderung. Die Rechnungen von Cairn Legal sind sofort und ohne Skonto zahlbar. Mangels Zahlung innerhalb von 14 Tagen ab Versendung sind, von Rechtswegen und ohne Verzugssetzung, Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes geschuldet.

7. Leistungen Dritter

Cairn Legal kann Dritte (Gerichtsvollzieher, Sachverständige oder andere Dritte, welche nicht Rechtsanwalt sind), deren Unterstützung zur Erfüllung der Aufträge notwendig oder nützlich ist, frei bestimmen, gegebenenfalls nach Absprache mit dem Kunden. Unter keinen Umständen kann Cairn Legal für die Wahl solcher Dritter haftbar gemacht werden. Der Kunde ist Vertragspartner und Schuldner des Dritten, unter Ausschluss von Cairn Legal.

8. Dokumente – Archivierung

Außer wenn anders vereinbart, ist der Kunde gehalten, Cairn Legal keine Originaldokumente anzuvertrauen. Ebenfalls außer wenn anders vereinbart, zeichnet der Kunde für die Archivierung der Akte verantwortlich. Wenn Cairn Legal auf Anfrage die Archivierung übernimmt, umfasst diese die Aufbewahrung der gesamten Akte (Korrespondenz, Verfahrens- und Beweisstücke) während einer Frist von fünf Jahren ab Abschluss der Akte. Während dieser Zeit kann der Kunde die archivierte Akte ganz oder teilweise einsehen oder kopieren. Nach Ablauf dieser Frist und unter Vorbehalt anderweitiger Absprachen wird die Akte vollumfänglich vernichtet.

9. Haftung

Cairn Legal hat eine berufliche Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Die Haftung von Cairn Legal ist ausdrücklich auf die Deckungsgrenze dieser Versicherung begrenzt. Der Kunde wird über diese Begrenzung auf erste Anfrage informiert. Auf Anfrage kann die Deckungsgrenze angepasst werden. In diesem Falle verständigen sich die Parteien auf die Modalitäten dieser besonderen Deckung.

10. Anwendbares Recht – Gerichtsstand

Die vertragliche Bindung zwischen Cairn Legal und dem Kunden unterliegen dem belgischen Recht. Sollte es wider Erwarten zu einer Streitigkeit kommen, verpflichten sich die Parteien, eine einvernehmliche Lösung zu suchen, gegebenenfalls unter Hinzuziehung eines Mediators. Sollte dies nicht zu einer Lösung führen, sind die Gerichte von Brüssel ausschließlich zuständig, mit Ausnahme der Zuständigkeit der standesrechtlichen Instanzen bei disziplinarischen Angelegenheiten, standesrechtlichen Fragen oder Streitigkeiten über Honorare.

Nutzungsbedingungen

Allgemeiner Disclaimer

Unsere Webseite www.cairnlegal.be enthält Informationen über Cairn Legal und ihre Anwälte. Rechtliche Informationen auf unserer Webseite verstehen sich als allgemeine Information und stellen in keinem Fall eine Rechtsberatung dar. Cairn Legal übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die aufgrund von Informationen auf dieser Webseite entstanden sein könnten. Sollten Sie Rechtsberatung wünschen, so bitten wir Sie, einen Anwalt anzusprechen, der Sie aufgrund Ihrer persönlichen Situation beraten kann. Schließlich kann Cairn Legal nicht für den Inhalt von Webseiten haftbar gemacht werden, welche über die Cairn Legal -Webseite zugänglich sind.

Die Mandanten-Anwaltsbeziehung

Sie können Cairn Legal über den „Kontakt“-Button dieser Webseite oder durch klassische Mittel kontaktieren. Diese Kontaktaufnahme bedeutet jedoch nicht, dass Sie automatisch Mandant der Kanzlei werden. Cairn Legal kann ein Mandatsverhältnis nur nach ausdrücklicher Abfrage wesentlicher Informationen (s. hierzu auch die Abteilung „Verpflichtung zur Identifizierung“) und Aufgrund ihrer allgemeinen Geschäftsbedingungen eingehen.

Die Anwälte von Cairn Legal sind in den Fachbereichen tätig, welche in der Abteilung „Rechtsgebiete“ dieser Webseite aufgelistet sind.

Urheberrecht

Cairn Legal ist der ausschließliche Inhaber des Urheberrechtes dieser Webseite, ihres Designs und ihres Inhaltes. Es ist untersagt, diese Webseite und die hierauf vorhandene Information ganz oder teilweise, auf gleich welche Art, ohne die vorherige, schriftliche Zustimmung von Cairn Legal zu nutzen.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Durch den Besuch dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass der gesamte Inhalt dieser Webseite, die rechtliche Information inbegriffen, belgischem Recht unterliegen und aufgrund des belgischen Rechts ausgelegt werden muss. Die belgischen Gerichte sind ausschließlich zuständig für jeden Rechtsstreit über diese Webseite und ihre Nutzung.

Datenschutzbestimmungen

Cairn Legal schätzt die Privatsphäre derjenigen, die uns persönliche Informationen zur Verfügung stellen. Diese Datenschutzrichtlinie (die “Datenschutzrichtlinie”) beschreibt, wie und warum wir personenbezogene Daten erheben, speichern und nutzen. Sie bietet auch nützliche Informationen über die Rechte des Einzelnen.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für personenbezogene Daten, die uns sowohl von Einzelpersonen als auch von Organisationen zur Verfügung gestellt werden. Personenbezogene Daten, die uns zur Verfügung gestellt werden, können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke oder für andere, zum Zeitpunkt der Erfassung angegebene Zwecke verwendet werden.

Cairn Legal ist Eigentümer und Betreiber von www.cairnlegal.be.

1. In dieser Datenschutzrichtlinie verwendete Begriffe

In diesem Dokument verwenden wir die folgenden Begriffe:

Die Begriffe „wir”, „uns” und „unser” (oder ähnliche Begriffe) beziehen sich auf Cairn Legal GmbH (registriert bei der ZUB unter der Nummer 0825.996.372);

Der Begriff „personenbezogene Daten” bezieht sich auf alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen (d. h. eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennnummer oder zu einem oder mehreren Faktoren);

Die Begriffe „Sie” und „Ihr” (oder ein ähnlicher Begriff) beziehen sich auf unsere Kunden, mit unseren Kunden verbundene Personen, Kontakte, Lieferanten, Stellensuchende, Mitarbeiter und Besucher der Website www.cairnlegal.be;

Sonstige Begriffe sind im Sinne des geltenden Datenschutzrechts (insbesondere der Allgemeinen Datenschutzverordnung (EU) 2016/679) zu verstehen.

2.Wer ist für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die GmbH Cairn Legal (ZUB 0825.996.372). Unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Dokuments.

3.Welche Daten erheben und verarbeiten wir?

Hier finden Sie eine Liste der personenbezogenen Daten, die wir erheben und verarbeiten

Identitäts- und Kontaktinformationen, einschließlich Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Sprache, Familienstand, Reisepassnummer, früherer Beschäftigungsverlauf, Ausbildung oder Berufserfahrung, Steuerstatus, Mitarbeiternummer, Titel und Position, Betriebszugehörigkeit und alle anderen persönlichen Daten, die sich auf Ihre Präferenzen beziehen und für unsere Dienstleistungen relevant sind;

Finanz- und Zahlungsdaten, einschließlich Ihrer Bankkontonummer und aller anderen Daten, die für die Zahlungsabwicklung und Betrugsprävention erforderlich sind, Kredit-/Debitkartennummern, visuelle Kryptogramme und alle relevanten Rechnungsinformationen;

Geschäftsinformationen, einschließlich Informationen, die im Rahmen der Vertragsbeziehung zwischen Ihnen (oder Ihrer Organisation) und uns bereitgestellt werden, oder Informationen, die Sie oder Ihre Organisation uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben;

Profil- und Nutzungsdaten, einschließlich Ihrer Präferenzen für den Erhalt unserer Marketinginformationen, Ihrer Präferenzen und Informationen in Bezug auf die Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen, unserer Seiten in sozialen Netzwerken und Websites, der Dienste, die Sie besucht oder nach denen Sie gesucht haben, Seitenladezeiten, Download-Fehler, die Länge Ihrer Besuche auf der Website und alle Analysen in Bezug auf Ihr Verhalten auf den Seiten unserer Website (z. B. Scrollen, Klicken und Hovern);

Technische Daten, einschließlich Informationen, die während Ihrer Besuche auf unserer Website gesammelt werden, IP-Adresse, Verbindungsdaten, Browsertyp/-version, Gerätetyp, Zeitzone, Plug-in-Typ/-version, verwendetes Betriebssystem und Plattform;

Physische Zugangsdaten, die sich auf Informationen beziehen, die während Ihrer Besuche in unseren Räumlichkeiten gesammelt werden;

Sensible personenbezogene Daten: Die Dienstleistungen, die wir für Sie erbringen, können es erforderlich machen, dass wir Sie oder Ihre Organisation in Rechtsstreitigkeiten vertreten. Dies kann es erforderlich machen, dass wir sensible personenbezogene Daten über Sie erheben und verwenden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen über Ihre rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse Überzeugungen, gewerkschaftliche Aktivitäten, körperliche oder geistige Gesundheit, sexuelles Leben/Orientierung, Einzelheiten zu Straftaten oder genetische oder biometrische Daten). Wenn wir sensible personenbezogene Daten für die Erfordernisse unseres Berufsstandes verarbeiten, tun wir dies ausschließlich zu dem Zweck, Ihre Interessen oder die Interessen Ihrer Organisation zu verteidigen, um Rechtsansprüche und rechtliche Schritte einzuleiten.

Wenn Sie uns Informationen über Dritte (Familienangehörige, Arbeitgeber, Mitarbeiter, Gegenparteien, Berater, Lieferanten usw.) zur Verfügung stellen, müssen Sie sicherstellen, dass diese Dritten über die Verwendung dieser Daten informiert sind und dass sie Sie ermächtigt haben, diese Daten zur Verwendung an uns weiterzugeben (diese Ermächtigung gilt auch für unsere ausgelagerten Dienstleister). Wenn wir für die Erbringung bestimmter Rechtsdienstleistungen personenbezogene Daten von Personen benötigen, die mit unseren Mandanten in Verbindung stehen, bitten wir unsere Mandanten, uns dies mitzuteilen.

4. Wie sammeln wir Ihre persönlichen Daten?

In den meisten Fällen erheben wir personenbezogene Daten (1) von unseren Kunden oder von Dritten, die im Auftrag unserer Kunden handeln, oder (2) von Personen, die ein Interesse an der Teilnahme an einer unserer Veranstaltungen und/oder am Erhalt unserer Mitteilungen bekunden. Wir können Ihre personenbezogenen Daten (3) auch über Dritte erheben.

Die Umstände, unter denen wir personenbezogene Daten über Sie erheben können, sind folgende:

  • wenn Sie sich von uns rechtlich beraten lassen;
  • wenn Sie unsere Dienste nutzen;
  • wenn Sie uns ein Angebot machen oder wenn Sie Dienstleistungen für uns erbringen;
  • wenn Sie mit uns telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder mit anderen elektronischen Mitteln kommunizieren oder wenn Sie uns andere Informationen direkt zur Verfügung stellen, einschließlich im Gespräch mit unseren Anwälten, Mitarbeitern, Beratern oder externen Lieferanten;
  • wenn Sie auf unserer Website oder anderen Online-Plattformen browsen, ein Formular ausfüllen, eine Anfrage stellen oder mit uns interagieren;
  • wenn Sie an unseren Seminaren, Schulungen oder anderen Veranstaltungen teilnehmen oder wenn Sie sich registrieren, um Informationen von uns zu erhalten;
  • wenn wir Anfragen an Ihre Organisation oder andere Organisationen stellen, zu denen Sie eine Beziehung haben, wie z. B. einen früheren Arbeitgeber oder eine Bildungseinrichtung;
  • durch die Abfrage von Drittquellen wie Regierungsbehörden, Kreditbüros, Datenbank- und Informationsdienstleistern, sei es durch öffentlich zugängliche Aufzeichnungen oder nicht-öffentliche Dokumente (einschließlich z. B. des Nationalen Registers).

Die Arbeit, die Sie uns anvertraut haben, kann gefährdet sein, wenn Sie sich weigern, die personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind, entweder um Ihre Anweisungen zu bearbeiten oder um einen Vertrag zwischen uns und Ihnen zu erfüllen. In einem solchen Fall können wir gezwungen sein, die Verpflichtung oder den Vertrag zwischen uns zu kündigen, worüber wir Sie direkt informieren werden.

5. Wie und auf welcher Grundlage verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten auf die angemessenste Art und Weise zu verarbeiten und ihre Verwendung auf das zu beschränken, was wir für vernünftigerweise notwendig halten, und zwar für die folgenden Zwecke und auf den folgenden Rechtsgrundlagen:

Die Verarbeitung ist zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung von Maßnahmen auf Ihren Wunsch vor Abschluss eines Vertrages mit uns erforderlich:

Angebote und Informationen: um Ihre Fragen zu beantworten oder um Ihnen Informationen zu unseren Dienstleistungen zukommen zu lassen (wie z.B. Vorführungen oder Angebote);

Dienstleistungen: zur Erbringung von juristischen und verwandten Dienstleistungen (z. B. Übersetzungen);

Verwaltung: um Zahlungspläne zu vereinbaren und um die Zahlung der uns geschuldeten Gebühren zu erwirken;

Kundenbindung: um Sie als Kunden in unserer Datenbank zu registrieren, um die notwendigen Nachforschungen anzustellen, um zu bestätigen, dass es keine Hindernisse für uns gibt, Ihre Interessen zu verteidigen (und unter anderem, um strafrechtliche Verurteilungen, politisch exponierte Personen, Sanktionen oder andere mögliche Reputationsprobleme zu identifizieren);

Stellenbewerber: zur Bearbeitung von Bewerbungen;

Lieferantenmanagement: zur Verwaltung der Beziehung zu unseren Lieferanten (und zur Ermöglichung der Interaktion in Bezug auf Verwaltung, Rechnungsstellung und Zahlungen). Wenn ein Lieferant uns bei der Erbringung von Dienstleistungen für unsere Kunden unterstützt, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die zur Verwaltung dieser Beziehung erforderlich sind.

Unsere gesetzlichen Verpflichtungen verpflichten uns zur Verarbeitung von Daten in den folgenden Fällen:

Compliance-Prüfungen, Screening und Registrierung (z. B. Geldwäsche, Finanz- und Kreditkontrollen, Betrugs- und Verbrechensprävention und -aufdeckung, Handelssanktionsgesetze und Embargos).

Aufbewahrung von Aufzeichnungen: Wir sind beispielsweise verpflichtet, eine Datei zu führen, die die persönlichen Daten von Personen enthält, die sich gegen unsere Direktmarketingkommunikation entschieden haben.

Einhaltung von Buchhaltungs-, Steuer- und Sozialversicherungsvorschriften.

Wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden sind:

um Ihnen rechtliche Aktualisierungen zukommen zu lassen, um Sie über Veranstaltungen zu informieren, die wir organisieren oder an denen wir teilnehmen, und/oder um Ihnen Informationen über unsere Dienstleistungen oder die Dienstleistungen von Dritten zukommen zu lassen, von denen wir glauben, dass sie für Sie von Interesse sein könnten;

um Informationen zu sammeln, die es uns ermöglichen, die Qualität unserer Kommunikation zu verbessern, indem wir sie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen.

Die Verarbeitung ist für die Verfolgung unserer berechtigten Interessen erforderlich:

zur Verwaltung unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen, einschließlich Buchhaltung, Rechnungsprüfung, Durchführung von Maßnahmen im Zusammenhang mit der ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsbeziehung (u. a. Identifizierung von Personen, die berechtigt sind, unsere Kunden, Lieferanten oder Dienstleister zu vertreten);

Hintergrundüberprüfungen durchzuführen, und zwar ausschließlich dann, wenn solche Überprüfungen notwendig sind, um Betrug zu verhindern;

zur Durchführung von Umfragen (z. B. zu Trends, Marktintelligenz, Marketingeffektivität);

um unsere Dienstleistungen und Kommunikation zu analysieren und zu verbessern und um die Einhaltung unserer Richtlinien und Standards zu überwachen;

zur Verwaltung des Zugangs zu unseren Räumlichkeiten und zu Sicherheitszwecken;

um die Sicherheit unseres Netzwerks und Informationssystems zu gewährleisten und um Sicherheitsbedrohungen sowie Betrug oder andere kriminelle oder böswillige Aktivitäten zu verhindern oder zu erkennen;

für Versicherungszwecke;

zur Ausübung oder Verteidigung unserer gesetzlichen Rechte oder zur Befolgung gerichtlicher Anordnungen;

um Ihnen die neuesten Entwicklungen, Ankündigungen und andere Informationen in Bezug auf unsere Dienstleistungen, Veranstaltungen und Initiativen mitzuteilen (einschließlich unseres Newsletters oder jeglicher Art von Informationen über rechtliche Entwicklungen);

um Informationen zu sammeln, die es uns ermöglichen, die Qualität unserer Kommunikation zu verbessern, indem wir sie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen.

6. Wer hat außer uns noch Zugriff auf Ihre persönlichen Daten?

Unter bestimmten Umständen können wir Ihre persönlichen Daten an Dritte weitergeben. Wir werden dies nur tun, wenn wir gesetzlich dazu berechtigt sind.

Wenn Sie uns als Kunde personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, gehen wir davon aus, dass wir diese Daten, sofern Sie nicht schriftlich etwas anderes verlangen, weitergeben dürfen, wenn wir dies für angemessen halten (wie in dieser Datenschutzrichtlinie dargelegt) oder wenn dies durch geltendes Datenschutzrecht vorgeschrieben ist.

Wir geben Ihre persönlichen Daten weiter:

An unsere Geschäftspartner, Dienstleister und andere verbundene Dritte: Um Ihnen unsere Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können, müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise an unsere Geschäftspartner weitergeben (einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Buchhalter, Wirtschaftsprüfer, Gerichtsvollzieher, Notare, Berater, Mediatoren, Sachverständige, andere Rechtsspezialisten – wie spezialisierte oder ausländische Anwaltskanzleien -, Übersetzer, Kuriere oder andere relevante Akteure). Wir nutzen routinemäßig externe Dienstleister in den folgenden Bereichen: Informationstechnologie, Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, Kreditrisikomanagement und -analyse und andere Betrugs- und Verbrechensprüfungen, Veranstaltungsmanagement, Dokumentenerstellung, kommerzielle und juristische Recherchen, Sekretariatsdienste, Marketing, Geschäftsentwicklung und Facility Management;

An Gerichte, Strafverfolgungs-, Regulierungs- und Regierungsbehörden oder Anwälte Dritter, wenn eine solche Weitergabe für die Begründung, Ausübung oder Unterstützung rechtlicher Schritte oder für die Zwecke einer alternativen Streitbeilegung erforderlich ist;

Soweit gesetzlich oder behördlich vorgeschrieben: Bitte beachten Sie, dass wir unter bestimmten Umständen gesetzlich oder behördlich verpflichtet sein können, personenbezogene Daten weiterzugeben, einschließlich an Strafverfolgungsbehörden oder im Zusammenhang mit anhängigen oder zukünftigen Gerichtsverfahren.

7. Internationale Übertragung von Informationen

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (“EWR”) übertragen, schützen wir sie gemäß den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie.

Obwohl die gesetzlichen Regelungen in einigen Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ein geringeres Datenschutzniveau als im EWR bieten, bemühen wir uns, sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzrichtlinie verarbeitet werden. Wir übermitteln personenbezogene Daten nur dann in diese Länder, wenn es zwingend erforderlich ist, um die Aufgabe, die Sie uns anvertraut haben, zu erfüllen, oder wenn es unbedingt notwendig ist, um ein Gerichtsverfahren einzuleiten, auszuüben oder zu unterstützen, wobei wir unser Möglichstes tun, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den von der Europäischen Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln geschützt werden.

Alle unsere Tochtergesellschaften und/oder verbundenen Unternehmen in der ganzen Welt gewährleisten ein Datenschutzniveau, das mindestens dem des Europäischen Wirtschaftsraums entspricht.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, einschließlich einer Kopie der Dokumente, die zur Gewährleistung des Schutzes Ihrer persönlichen Daten verwendet werden, zögern Sie bitte nicht, uns über die untenstehenden Kontaktdaten zu kontaktieren.

8. Sicherheit Ihrer persönlichen Daten

Wir haben angemessene Sicherheitsmaßnahmen implementiert, um den Verlust, die unbefugte Nutzung/den unbefugten Zugriff, die Änderung oder die Offenlegung Ihrer persönlichen Daten zu verhindern. Mit unseren externen Dienstleistern haben wir strenge Vertraulichkeitsvereinbarungen (einschließlich unserer Datenschutzverpflichtungen) getroffen.

Wir haben außerdem Verfahren für den Umgang mit Verstößen gegen personenbezogene Daten entwickelt und werden Sie und die zuständigen Behörden benachrichtigen, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

9. Ihre Rechte

Sie haben die folgenden Rechte im Zusammenhang mit der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns:

Auskunftsrecht: Das Auskunftsrecht ermöglicht es Ihnen, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. So können Sie nachvollziehen, wie und warum wir sie nutzen und überprüfen, ob wir dies in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen tun. Es gibt jedoch bestimmte Ausnahmen von diesem Recht, die es uns erlauben, Ihnen den Zugang zu den bereitgestellten Daten zu verweigern. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie uns personenbezogene Daten über einen Dritten zur Verfügung gestellt haben oder wenn uns ein gesetzliches Verbot die Weitergabe dieser Informationen untersagt.

Recht auf Berichtigung: Wenn eine/mehrere Ihrer personenbezogenen Daten unrichtig ist/sind, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben auch das Recht, unvollständige Daten zu ergänzen. Sie können sich über die unten angegebenen Kontaktdaten mit uns in Verbindung setzen, damit wir Ihre persönlichen Daten aktualisieren, falls diese falsch sind oder sich geändert haben. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, wenn Sie uns ungenaue, falsche, abgeschnittene oder unvollständige persönliche Daten zur Verfügung gestellt haben.

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht ist nicht absolut (z.B. können uns gesetzliche Verpflichtungen dazu verpflichten, Ihre Daten aufzubewahren) und gilt nur unter bestimmten Umständen (z.B., wenn die Aktion, für die wir Ihre personenbezogenen Daten erhoben haben, eingestellt wurde, so dass es nicht mehr notwendig ist, diese Daten aufzubewahren, oder wenn Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig erhoben wurden).

Recht auf Einschränkung: Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken. Wenn Sie also einen besonderen Grund haben, der die Einschränkung rechtfertigt, können Sie die Nutzung dieser Daten durch uns einschränken. Dies kann der Fall sein, wenn Sie Bedenken bezüglich der von uns gespeicherten Informationen haben oder der Art und Weise, wie wir diese verarbeiten.

Recht auf Übertragbarkeit: Mit diesem Recht können Sie verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format bereitstellen. Sie haben auch die Möglichkeit, uns aufzufordern, die Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen. Dieses Recht auf Übertragbarkeit gilt nur, wenn die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die Einwilligung oder für die Zwecke eines Vertrags ist und wenn wir die Verarbeitung mit automatisierten Mitteln durchführen (z.B. sind Papierdokumente ausgeschlossen).

Widerspruchsrecht: Sie haben ein absolutes Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Direktmarketingaktionen. Unter anderen besonderen Umständen haben Sie auch das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, indem Sie von uns die Sperrung, Löschung oder Einschränkung des Zugriffs auf Ihre personenbezogenen Daten verlangen.

Automatisierte Einzelentscheidungen: Sie haben das Recht, nicht einer Entscheidung unterworfen zu werden, die möglicherweise eine Bewertung bestimmter Sie betreffender persönlicher Aspekte beinhaltet, die ausschließlich auf der Grundlage einer automatisierten Verarbeitung getroffen wird und die für Sie rechtliche Folgen nach sich ziehen oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen würde. Dieses Recht ist nicht absolut und gilt nur unter bestimmten Umständen. Sie werden persönlich informiert, wenn wir eine automatisierte Einzelentscheidung durchführen.

Reklamationen: Im Falle eines Rechtsstreits, der Ihre Privatsphäre betrifft, werden wir uns bemühen, eine gütliche Lösung mit Ihnen zu finden. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass wir dazu nicht in der Lage waren, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, entweder in dem Land, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Wohnsitz haben, in dem Land, in dem Sie Ihren Beruf ausüben oder in dem Land, in dem Sie eine Verletzung der Datenschutzgesetze vermuten (für Belgien siehe https://www.autoriteprotectiondonnees.be und für andere Länder klicken Sie hier. Sie haben auch das Recht, rechtliche Schritte einzuleiten.

Sie können jederzeit eines der oben genannten Rechte geltend machen, indem Sie sich über die Kontaktdaten am Ende dieses Dokuments an uns wenden. Im Zweifelsfall können wir eine Kopie Ihres Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen gültigen Dokuments verlangen, dass Ihre Identität bestätigt.

10. Entzug der Zustimmung

Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten (insbesondere im Hinblick auf bestimmte besondere Kategorien personenbezogener Daten wie Daten über Rasse/Ethnie, Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen und Gewerkschaftszugehörigkeit) jederzeit widerrufen. Mit der Mitteilung über den Widerruf Ihrer Einwilligung stellen wir die Verarbeitung der Daten für die Zwecke ein, für die Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, es sei denn, eine andere Rechtsgrundlage rechtfertigt die Fortsetzung der Verarbeitung.

Wenn Sie keine Marketingmitteilungen mehr von uns erhalten möchten, bitten wir Sie, sich entweder über die in allen unseren Marketing-E-Mails enthaltene Abmeldeoption abzumelden oder uns über die untenstehenden Kontaktdaten zu kontaktieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Widerruf Ihrer Einwilligung in Marketingmitteilungen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich sind, nicht berührt.

11. Wie lange bewahren wir Ihre persönlichen Daten auf?

Wir beschränken die Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten auf den Zeitraum, der erforderlich ist, um die Zwecke zu erfüllen, für die wir die Daten erhoben haben, einschließlich der Erfüllung gesetzlicher, buchhalterischer oder berichtspflichtiger Anforderungen und gegebenenfalls zur Verteidigung unserer Interessen in Gerichtsverfahren, bis diese Verfahren beendet sind oder die gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist.

Die übliche Aufbewahrungsfrist für personenbezogene Daten, deren Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, beträgt 10 Jahre, beginnend mit dem Ende des Vertrages oder der Schließung der Akte.

Bestimmte gesetzliche und behördliche Ausnahmen erfordern die Aufbewahrung von personenbezogenen Daten für unterschiedliche Zeiträume. Für weitere Informationen zögern Sie bitte nicht, uns unter den am Ende dieses Dokuments angegebenen Kontaktdaten zu kontaktieren.

Nach Ablauf der geltenden Aufbewahrungsfrist werden wir Ihre personenbezogenen Daten sicher und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften vernichten.

12. Cookies

Die vorliegende Richtlinie informiert Sie so klar und vollständig wie möglich über die von uns verwendeten Cookies und deren Zweck.

1. Was ist ein Cookie?

Ein “Cookie” ist eine kleine Datei, die aus Buchstaben und Zahlen besteht und in Ihrem Browser oder auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert wird. Cookies enthalten Informationen, die wir verwenden, um Ihre Anfragen zu bearbeiten und unsere Webdienste zu verbessern.

2. Warum verwenden wir Cookies?

Unsere Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Nutzungspräferenzen von denen anderer Nutzer unserer Website zu unterscheiden. Dies ermöglicht es uns, Ihnen ein besseres Erlebnis beim Besuch unserer Website zu bieten und unsere Website zu optimieren.

Cookies und ähnliche Technologien erlauben es uns jedoch nicht, systematisch Daten zu sammeln, die Sie identifizieren könnten. Sie helfen uns lediglich, die Funktionsweise unserer Website zu verbessern, Ihre Interessen zu verstehen und die Relevanz der Inhalte unserer Website zu bewerten.

3. Ihr Einverständnis

Mit dem Besuch unserer Website bitten wir Sie, die Verwendung von Cookies zu akzeptieren. Es steht Ihnen frei, Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen, aber bitte beachten Sie, dass die Ablehnung die Nutzung unserer Website erschweren oder unmöglich machen kann, wenn es sich um funktionale Cookies handelt.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, Sie können Ihre Wahl jederzeit ändern, indem Sie auf den Hyperlink “Cookies” klicken, der sich am unteren Rand jeder Seite unserer Website befindet.

4. Mehr Informationen über Cookies

Um mehr über Cookies zu erfahren, einschließlich der Frage, wie Sie erfahren können, welche Cookies gespeichert wurden und wie Sie diese verwalten und löschen können, besuchen Sie bitte : http://www.allaboutcookies.org/

Für weitere Informationen über unsere Cookie-Richtlinie kontaktieren Sie uns bitte unter privacy@cairnlegal.be.

13. Links zu anderen Seiten

Unsere Website und Social-Media-Seiten können Links zu anderen, nicht mit uns verbundenen Websites und/oder Social-Media-Seiten enthalten. Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund unserer Unfähigkeit, diese zu kontrollieren, nicht für den Inhalt oder die Datenschutzrichtlinien von Websites Dritter verantwortlich sind. Es liegt daher in Ihrer Verantwortung, die Datenschutzrichtlinien jeder Website von Dritten, die Sie besuchen, sorgfältig zu prüfen, um zu verstehen, wie die Betreiber dieser Website Ihre persönlichen Daten erfassen, speichern und verwenden können.

14. Änderung unserer Datenschutzrichtlinie

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu ändern, um sie zu aktualisieren, um Änderungen in der Art und Weise, wie wir Ihre persönlichen Daten behandeln, widerzuspiegeln, oder um neue gesetzliche Anforderungen einzuführen. Alle Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie werden auf dieser Seite veröffentlicht und gegebenenfalls per E-Mail an Sie weitergeleitet.

Dieses Dokument wurde zuletzt im Juni 2018 aktualisiert. Bitte überprüfen Sie diese Seite regelmäßig auf die neuesten Updates.

15. Kontaktinformationen

Bitte richten Sie alle Fragen, Kommentare oder Wünsche bezüglich unserer Datenschutzrichtlinie an unser Datenschutzteam:

Cairn Legal GmbH

Adresse:Chaussée de La Hulpe/Terhulpsesteenweg 177 / 12, 1170Brüssel, Belgien

Tel: +32.2.787.70.70

Email: privacy@cairnlegal.be

Impressum

1. Kontaktinformation

Cairn Legal GmbH (eingetragen in ZUD unter 0825.996.372)

Adresse: Chaussée de La Hulpe/Terhulpsesteenweg 177 / 12, 1170 Brüssel, Belgien

Tel: +32.2.787.70.70

2. Bankverbindungen

CBC BANK – Zweigstelle Waterloo

Drève Richelle, 159 – 1410 Waterloo

Honorarkonto: BE20 7320 1019 5256 – BIC : CREGBEBB

Drittgeldkonto: BE66 7320 1034 9143 – BIC : CREGBEBB

MwSt.: BE 0825.996.372

3. Verpflichtung zur Identifizierung und Erklärung

Seit dem 2. Februar 2004 sind in Belgien auch Rechtsanwälte dem vorbeugenden Teil der Gesetzgebung zur Geldwäsche unterworfen (Gesetz vom 11. Januar 1993 betreffend die Vorbeugung der Nutzung des Finanzsystems zur Geldwäsche und Finanzierung von Terrorismus). Diese Gesetzgebung legt den Anwälten eine Reihe von Verpflichtungen auf. Für den Fall der Zuwiderhandlung sind sowohl standesrechtliche als auch verwaltungsrechtliche Strafen vorgesehen.

Als erstes muss der Rechtsanwalt seinen Mandanten deutlich identifizieren. Diese Identifizierung muss schriftlich belegt werden und der Anwalt ist gehalten, diese Belege aufzubewahren. Ferner muss der Anwalt während der Dauer der Kundenbeziehung die Identifizierung überwachen, was zu weiteren Nachfragen führen kann. Die Identifizierungs- und Überwachungspflicht besteht nicht nur in Bezug auf den Mandanten – eine natürliche oder eine Rechtsperson – sondern ebenfalls in Bezug auf die Vertreter des Mandanten, wie zum Beispiel die Geschäftsführer oder Mitglieder des Verwaltungsrats einer Gesellschaft. Sollten Rechtsanwälte bei der Ausübung der durch das Gesetz genannten Aktivitäten Tatsachen erfahren, von denen sie wissen oder vermuten, dass sie mit Geldwäsche oder Finanzierung von Terrorismus in Verbindung stehen, sind sie gehalten, unverzüglich den Vorsitzenden der Rechtsanwaltskammer zu informieren.

Die Delationspflicht besteht nicht, wenn die Aktivität des Anwalts dazu dient, den rechtlichen Status des Mandanten zu ermitteln, oder wenn sie seine Verteidigung oder Vertretung in einem Verfahren betrifft. Der Vorsitzende der Kammer entscheidet in einem weiteren Schritt, ob die übermittelte Information an die Zelle für finanzielle Informationsbehandlung („Cellule de Traitement des Informations Financières / Cel voor Financiële Informatieverwerking“) weitergegeben werden muss.

Diese Verpflichtungen lassen selbstverständlich das anwaltliche Berufsgeheimnis unangetastet, aufgrund welches der Mandant sich seinem Rechtsanwalt vollständig anvertrauen kann.

Sollten Sie Fragen zum Umfang der Informationspflicht haben, richten Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: Info@cairnlegal.be

4. Verhaltenskodex

Die Rechtsanwälte von Cairn Legal tragen den belgischen Titel « Rechtsanwalt ». Sie sind Mitglieder einer der Anwaltskammer von Brüssel.

Sie unterliegen dem Standesrecht der „Anwaltskammer der französischsprachigen und deutschsprachigen Gerichtsbezirke Belgiens“ oder des „Orde van Vlaamse Balies“, welches auf folgende Webseiten eingesehen werden kann:

www.avocats.be

www.advocaat.be

www.barreaudebruxelles.be

www.baliebrussel.be/nl